Ärztehaus in Dinkelsbühl verkauft

Brockhoff Invest hat ein ca. 1.500 m2 großes Ärztehaus mit ca. 4.600 m2 Grundstücksfläche im bayerischen Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) vermittelt. Im Auftrag der TRI-Invest Immobilien GmbH & Co. KG aus Essen wurde die 1998-2001 erbaute Immobilie an eine Fondsgesellschaft verkauft. Die Immobilie ist langfristig an eine radiologische Praxis vermietet.

Quartier am Stadtpark in Bochum – Brockhoff INVEST vermittelte

Zunächst hat Brockhoff INVEST der ECKEHARD ADAMS WOHNUNGSBAU GmbH ein Grundstück in Bestlage, im beliebten Viertel des Stadtparks, vermittelt. Vorheriger Eigentümer war RWE.

Im Nachgang hat sich Eckehard Adams dazu entschieden, einen Teil des Grundstücks mit 84 hochwertigen Wohnungen zu bebauen, die sodann durch Brockhoff INVEST, komplett an VIVAWEST, vermittelt wurden.

Inzwischen sind die Wohnungen fertiggestellt und sind aufgrund der ansprechenden Architektur und exzellenter Lage das Stadtgespräch in BochumDarüber freut sich das Investment Team von Brockhoff. 

publity AG: Verkauf einer Gewerbeimmobilie in Nordrhein-Westfalen mit langfristigem Mieter

Frankfurt am Main, 16.12.2020 – Die publity AG hat in ihrer Funktion als Asset Manager eine Gewerbeimmobilie im nordrhein-westfälischen Waltrop mit einer Grundstücksgröße von 25.000 Quadratmetern Mitte Dezember erfolgreich veräußert; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die vor rund zwei Jahren von publity erworbene und als Asset Manager erfolgreich betreute Immobilie ist im Bestandsportfolio der GORE German Office Real Estate AG gebündelt, einer mittelbaren Konzerntochter der publity.

Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge liegt bei knapp 13 Jahren, bei einem Vermietungsstand von aktuell 91,1 %. Hauptmieter der Gewerbeimmobilie ist das international agierende Forschungsinstitut Nuvisan GmbH, das im Auftrag der pharmazeutischen Industrie gesetzlich vorgeschriebene Arzneimittelstudien durchführt. Anfang November 2020 hatte Nuvisan seinen Mietvertrag bis ins Jahr 2035 verlängert.

Der Immobiliendienstleister Brockhoff agierte bei der Transaktion als Verkaufsvermittler.

Brockhoff verkauft die siebte Hauptverwaltung eines Konzerns – Steilmann in Wattenscheid

Bochum, Feldstraße

In Bochum Wattenscheid wurde das ehemalige Headquarter des damals größten Textilkonfektionärs Europas – Steilmann – mit einem Grundstück von rund 19.700 m² sowie einer Mietfläche von 12.900 m² verkauft.
Jahrzehnte diente dieser in mehreren Bauabschnitten errichtete Gebäudekomplex dem Steilmann Konzern als Hauptverwaltung.

Zahlreiche Gesellschaften und Marken waren dort angesiedelt. Nach Verkauf der Unternehmensgruppe haben die drei Steilmann-Töchter die Liegenschaft, die Ihnen gehört, nun durch Brockhoff verkauft. Der Käufer ist eine Gesellschaft, welche sich auf den Erwerb und die Weiterentwicklung sowie Bestandshaltung derartiger Liegenschaften spezialisiert hat.

Das Gebäude wurde bereits teilweise kleinteilig vermietet und entsprechend umgebaut. Die Lage unweit der A40, in einem der gefragtesten Gewerbegebiete Bochums, war auch mit ursächlich für diesen schnellen Vermarktungserfolg.

Seit über 30 Jahren vermarktet Brockhoff derartige Immobilien. Es wurden bereits sieben ehemalige Hauptverwaltungen verkauft – erst kürzlich die ehemalige Tengelmann-Hauptverwaltung in Mülheim.
Des Weiteren die ehemalige Rheinstahl-Hauptverwaltung in Essen, die ehemalige Veba Oil Hauptverwaltung in Essen, die ehemalige Coca-Cola Hauptverwaltung in Essen, die alte Vonovia- Hauptverwaltung in Bochum und der 200.000 m² große Quelle-Campus in Nürnberg als eine der größten Immobilien Deutschlands.

Das Team von Brockhoff hat sich auf den Verkauf, die Umnutzung und Vermietung derartiger Liegenschaften spezialisiert.

5.245 m² gut gelegen, gut vermietet, perspektivenreich zu entwickeln

Essen, Altendorfer Straße 40 und 42.

Zwei benachbarte Immobilien in der Essener Altendorfer Straße 40 und 42 wurden durch Brockhoff INVEST an den Essener Unternehmer Dr. Peter Jänsch veräußert.

Die vollvermietete Immobilie (Altendorfer Straße 40) besteht aus drei Gewerbeeinheiten und verfügt über eine Gesamtmietfläche von circa 3.641 m². Bei dem Hauptmieter handelt es sich um das Fahrradhandelsunternehmen Lucky Bike, das aktuell an 29 Standorten vertreten ist. Zudem befindet sich eine 106 m² große Praxis im Gebäude. Die dritte Einheit wurde Ende 2019 an einen Möbelhändler vermietet. Aufgrund der exponierten Ecklage bietet das Objekt eine hervorragende Sichtanbindung.

Das benachbarte Grundstück (Altendorfer Straße 42) umfasst 2.616 m². Die Mietfläche des Büro- und Geschäftshauses beträgt circa 1.604 m², zudem befinden sich 20 Stellplätze im Hof. Das Objekt ist an drei Mietparteien vermietet.

Die Liegenschaften befinden sich an einem hochfrequentierten Standort in der Essener Weststadt. Im Umfeld sind viele Gebäude mit großem Erfolg in den letzten Jahren im Markt platziert worden. In direkter Umgebung haben sich unter anderem Ikea, Mercedes LUEG sowie weitere namhafte Unternehmen angesiedelt. Das Einkaufs-Zentrum Limbecker Platz ist fußläufig erreichbar.

Brockhoff INVEST war auf Verkäuferseite für zwei verschiedene Familien tätig, die die Objekte in ihrem Privatbesitz hatten.

publity verzeichnet Verkaufserfolg bei Büroimmobilie am Flughafen Dortmund

Frankfurt 22.05.2020 – Die publity AG (Scale, ISIN DE0006972508), ein auf Büroimmobilien in Deutschland fokussierter Investor und Asset Manager, hat eine von ihr als Asset Manager betreute Büroimmobilie in der Airport City des Dortmunder Flughafens erfolgreich veräußert. Der entsprechende Verkaufsvertrag wurde nun notariell beurkundet, das Closing der Transaktion wird bis Ende 2020 erwartet.

Mit dem profitablen Verkauf realisiert publity die durch das Asset Management erreichten Wertsteigerungen bei dem Objekt. Während der vierjährigen Haltedauer konnte publity unter anderem wichtige Mietverträge verlängern und den Vermietungsstand deutlich erhöhen. Auch aktuell finden Gespräche über die langfristige Verlängerung eines Mietvertrags statt.

Das 1999 erbaute und 2016 von publity erworbene Objekt ist nahezu voll vermietet und verfügt über eine Gesamtmietfläche von knapp 6.700 Quadratmetern. Hauptmieter in der Immobilie ist der Händler für Gastronomietechnik Gastro-Hero. Brockhoff & Partner Immobilien war bei der Transaktion als Vermittler tätig.

Frank Schneider, COO der publity AG: „Wir freuen uns über den erfolgreichen Verkauf der Multi-Tenant-Büroimmobilie am Flughafen Dortmund. Die Immobilie besticht durch ihre sehr gute Anbindung an den Fern- und Regionalverkehr und ihre günstige Lage zum Flughafen Dortmund. Uns ist es dank unseres effizienten Asset Managements gelungen, das Objekt zu optimieren und Potenziale zu heben. Der profitable Verkauf der Immobilie spricht für die gute Standortwahl und die Qualität des Objekts.“

SORAVIA erwirbt Tengelmann-Areal in Mülheim

  • Nach mehr als 100 Jahren verlässt Tengelmann den Standort Wissoll-Straße
  • Österreichisches Familienunternehmen betreibt historisches Gelände zukunftsorientiert weiter

Mülheim an der Ruhr, 11.05.2020 – Die Unternehmensgruppe Tengelmann hat mit der österreichischen SORAVIA Gruppe heute eine Übereinkunft über den Verkauf des Firmengeländes an der Speldorfer Wissollstraße getroffen. Das Gelände wird nach erfolgtem Closing der Transaktion, voraussichtlich im dritten Quartal, an das seit 140 Jahren im Immobiliengeschäft tätige Familienunternehmen übergehen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Nachdem die operative Tätigkeit der Tengelmann Warenhandelsgesellschaft KG bereits Anfang Januar an die Tengelmann Twenty-One KG übergegangen ist, wird das Gelände nun sukzessive frei gemacht. Auch die bisher am Standort ansässigen Tochtergesellschaften verlassen aktuell das Areal und beziehen neue Geschäftsräume.

Außergewöhnliche Immobilie im Herzen Europas

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Zuschlag für ein so einzigartiges Areal mit ehrwürdiger Industriearchitektur in einem herrlichen Parkgrundstück im Herzen des Ruhrgebiets – und damit im Herzen Europas – erwerben konnten. Die Metropolregion Ruhr schätzen wir als bedeutende Zukunftsregion. Gemeinsam mit den Mülheimerinnen und Mülheimern wollen wir den Standort in diese Zukunft führen.“, so Erwin Soravia, CEO von SORAVIA.

SORAVIA hat bereits in der Vergangenheit im Rahmen mehrerer Projekte gezeigt, dass man es versteht, historischer Bausubstanz zu neuer, auch wirtschaftlicher Blüte zu verhelfen. Das Konzept für das Gelände sieht vor, dass weite Teile der bisherigen Bebauung im Kern erhalten, modernisiert und weiterentwickelt werden. Die Transaktion wurde vermittelt von der Essener Brockhoff & Partner Immobilien GmbH, die sich auch um  die Vermarktung  der bestehenden Büroflächen kümmert.

Historie als Alleinstellungsmerkmal

„Ein Weggang von diesem traditionsreichen Gelände fällt emotional natürlich nicht leicht. Immerhin ist dies der Schauplatz von mehr als 100 Jahren Unternehmensgeschichte. Wir haben in unseren Gesprächen aber den Eindruck gewonnen, dass genau dies der Soravia Group sehr bewusst ist und sie die Historie als Alleinstellungsmerkmal für das Areal nutzen wollen“, zeigt sich Christian W.E. Haub, allein geschäftsführender Gesellschafter der Tengelmann Gruppe, zuversichtlich. Der Wegzug Tengelmanns vom Speldorfer Standort erfolgt in Zusammenhang mit einer grundlegenden Neuorientierung der Unternehmensgruppe. Die Tengelmann Twenty-One KG agiert als schlanke Holding mit Sitz in Mülheim und mit Projektbüros in Düsseldorf, Greenwich, Ct. (USA) und künftig München.

Über SORAVIA 
SORAVIA ist ein wachstumsorientiertes und eigentümergeführtes Familienunternehmen. Seit über 140 Jahren steht der Name Soravia für Kontinuität im Bau- und Immobiliengeschäft. Mit mehr als sechshundert realisierten Projekten und einem Projektvolumen von über 5,7 Mrd. EUR zählt SORAVIA zu den führenden Immobilien-Projektentwicklern in Österreich, Deutschland und CEE. Das Kerngeschäft der Immobilien-Projektentwicklung ergänzt SORAVIA um Service-Unternehmen in den Bereichen Facility-, Property- und Asset-Management. Über besonderes Know-how verfügt SORAVIA in den Bereichen Quartiersentwicklung und Revitalisierung ehemaliger Industrieimmobilien. Im Ruhrgebiet hat SORAVIA kürzlich das Plateno Hotel „7 Days Premium“ im Duisburger Innenhafen fertigstellt. In Deutschland entwickelt SORAVIA derzeit einige weitere Projekte, unter anderem im Zollhafen Mainz sowie in Hamburg. Zudem ist SORAVIA einer der Gründungsgesellschafter der Hotelgruppe Ruby Hotels, die zuletzt in Düsseldorf eines ihrer außergewöhnlichen lean-luxury Hotels eröffnete.

Mit allen Beteiligungen beschäftigt SORAVIA rund 2.300 Mitarbeiter.
www.soravia.at

Über die Unternehmensgruppe Tengelmann

Die Unternehmensgruppe Tengelmann ist eins der weltweit bedeutendsten Handelsunternehmen. Neben den strategischen Geschäftsfeldern gehören mehr als 80 Beteiligungen an Start-up-Unternehmen zum Tengelmann-Portfolio. Im Jahr 2018 erwirtschafteten mehr als 90.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen konsolidierten Nettoumsatz von 7,8 Milliarden Euro. Zum Firmenverbund zählen der Textildiscounter KiK, die OBI Bau- und Heimwerkermärkte sowie babymarkt.de. Ebenfalls zum Konzern gehören die Immobiliengesellschaft Trei Real Estate sowie die Beteiligungsgesellschaften Emil Capital Partners in den Vereinigten Staaten und Tengelmann Ventures in Deutschland, die seit mehreren Jahren in Start-up-Unternehmen investieren.

www.tengelmann21.com

Kontakt

SORAVIA

Yana Boyer-Telmer

Leitung Konzern Marketing und Kommunikation

+43-1-71690-1425
y.boyer-telmer@soravia.at
Tengelmann Twenty-One

Matthias Goldbeck

Communications

+49 172 8 42 70 07

mago@tengelmann21.com

 

Brockhoff INVEST veräußert zirka 10.824 m² großes Erbbaurechtsgrundstück in Essen

Essen, Von-Ossietzky-Ring.

Brockhoff INVEST hat im Auftrag einer Erbengemeinschaft ein zirka 10.824 m² großes Erbbaurechtsgrundstück mit wohnwirtschaftlicher Nutzung in Essen veräußert. Das Erbbaurecht besteht seit 1975 und ist auf eine Laufzeit von 99 Jahren festgelegt. Neuer Eigentümer des Grundstücks ist eine bundesweit aktive Unternehmensgruppe.

MAGNA kauft über Brockhoff INVEST vollvermietete Bürogebäudes mit rd. 8.900 m²

Essen, Steubenstraße 53, 57, Kurfürstenstraße 25, 27.

Der Hamburger Projektentwickler MAGNA Real Estate AG (MAGNA), hat über die MAGNA West den rund 8.900 m² großen Gebäudekomplex in der Steubenstraße 53, 57, Kurfürstenstraße 25, 27 in Essen erworben und nimmt diesen in den Eigenbestand auf. Brockhoff INVEST war vom Verkäufer, der FAKT AG, exklusiv mit dem Verkauf beauftragt worden und bei der Transaktion beratend tätig.

Das im Jahr 1955 erbaute Objekt liegt zentrumsnah im Südostviertel Essens unweit des Hauptbahnhofs und der Autobahn A 40 und ist damit sehr gut an die Verkehrsinfrastruktur angebunden. Hauptmieter des vollvermieteten Gebäudes sind die Stadt Essen und der TÜV Nord.

Renditestarkes Gewerbeobjekt mit rd. 7.690 m² Mietfläche über Brockhoff INVEST veräußert

Haan, Rheinische Str. 2/ Landstr. 27-29.

Im Auftrag eines institutionellen Investors aus Holland hat Brockhoff INVEST die Liegenschaft Rheinische Str. 2/ Landstr. 27-29 in Haan bei Düsseldorf verkauft. Auf dem rd. 11.950 m² großen Grundstück befinden sich zwei separate Gewerbeimmobilien, die zusammen über rd. 5.494 m² Büro- und 2.196 m² Hallenfläche verfügen. Des Weiteren sind 154 PKW-Stellplätze auf dem Grundstück vorhanden.

Im Jahr 2018 wurde im Zuge einer Neuvermietung mit einer Modernisierung der ursprünglich im Jahr 1991 und 1980 errichteten Gebäude begonnen. Der Abschluss der Umbaumaßnahmen ist für Anfang 2020 vorgesehen.

Neuer Eigentümer des Objekts ist ein Privatinvestor. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Standort der Gewerbeimmobilie im Industriepark Haan-Ost ist über die nahegelegene Autobahn A 46 hervorragend an den rheinischen Ballungsraum angebunden. Das Autobahnkreuz Hilden ist mit dem PKW in wenigen Minuten zu erreichen.